A132 Herbst 2021 : Internationale Kunst

8 Internationale Kunst 304 RUBENS, PETER PAUL (SIEGEN 1577 - 1640 ANTWERPEN) Nach - After «DER TRUNKENE SILEN». Öl auf Lwd., doubliert, 105×85 cm CHF 2400.l / EUR 2300.l Beim vorliegenden Werk handelt es sich um eine (Teil-)Kopie von Peter Paul Ru- bens Gemälde «Der trunkene Silen», das um 1618 entstanden ist und sich heute in der Sammlung der Alten Pinakothek in München befindet. Für die blonde weib- liche Figur stand die Gattin des Malers, Isabelle Brant, Modell. In der angebote- nen Kopie liegt der Fokus vor allem auf dem oberen rechten Bildsektor, der mit Hilfe zusätzlicher Elemente zu einer eigenständigen Komposition ergänzt wurde. 305 MOLENAER, BARTHOLOMEUS (UM 1618 HARLEM 1650) IN DER SCHENKE. Öl auf Eichenholz, 25×31 cm CHF 2800.l / EUR 2700.l Provenienz: Privatbesitz, Schweiz. Wir danken Ellis Dullaart, RKD, Den Haag, für die Zuschreibung. Ihrer Auffassung gemäss handelt es sich um ein charakteristisches Werk von Bartholomeus Mole- naer. Sie schliesst sich dabei der Haltung von Willem van de Watering an, der das Gemälde bereits 1984 dem Haarlemer Künstler zugeschrieben hat. 306 MIERIS, FRANS I VAN (1635 LEIDEN 1681) Kopie - Copy DAS DUETT. Öl auf Holz, 34,5×27,5 cm CHF 3000.l / EUR 2900.l Mit vertikalem Spalt. Provenienz: Privatbesitz, Schweiz. Entgegen der früheren Zuschreibung an Frans I van Mieris durch Walter Friedlän- der (14. August 1953) handelt es sich bei der angebotenen Komposition gemäss Ellis Dullaart, Den Haag, vermutlich um die Kopie eines Werkes von Frans I van Mieris, das heute in der Sammlung des Staatlichen Museums in Schwerin auf- bewahrt wird.

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ4OTU=