A132 Herbst 2021 : Internationale Kunst

7 Internationale Kunst 301 NIEDERLANDE, 18. JH. HÜGELIGE LANDSCHAFT MIT FLUSS UND FIGURENSTAFFAGE. Öl auf Lwd., doubliert, 28×40 cm CHF 2500.l / EUR 2400.l Entgegen der früheren Zuschreibung an Christian Georg I Schütz vertritt Erwin Rehn, dem wir an dieser Stelle für seine Auskunft dan- ken, die Auffassung, dass es sich beim angebotenen Gemälde wahr- scheinlich um eine niederländische, von Jan Griffier, Herman Saftle- ven oder Lucas van Uden inspirierte Arbeit handelt. 302 BYLANDT, ALFRED EDOUARD AGENOR VAN (BRăSSEL 1829 - 1890 DEN HAAG) BERGLANDSCHAFT MIT REITER. Öl auf Holz, sig. u. dat. 1852 u.r., 59×78 cm CHF 2000.l / EUR 1900.l 303 ULRICH, JOHANN JAKOB II (ANDELFINGEN 1798 - 1877 ZăRICH) SESTRI LEVANTE BEI SONNENUNTERGANG. Öl auf Holz, sig. u. dat. 1836 u.r., 27×38 cm CHF 4000.l / EUR 3800.l Provenienz: Galerie Bruno Meissner, Zürich (verso Etikett, dort be- titelt: «Landschaft bei Neapel»); Sammlung Hortense Anda-Bührle, Zürich; Sammlung Dieter Bührle, Zürich; Privatbesitz, Schweiz. Das angebotene Gemälde ist beim Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft registriert (Archiv-Nr. 62 300). Literatur: Hans A. Lüthy, Der Zürcher Maler Johann Jakob Ulrich II., 1798-1877. Ein Beitrag zur Geschichte der schweizerischen Land- schaftsmalerei in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Dissertation Universität Zürich, Zürich 1965, S. 37.

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ4OTU=