425
ARA, KRISHNAJI HOWLAJI

Bolarum 1914 - 1985 Mumbai

Flowers.


Öl auf Leinwand,
sig. u.r., verso num. 73,
56x46 cm

Provenienz: Gallery Chemould, Bombay (verso Etikett); Privatbesitz, Schweiz.

Der indische Maler Krishnaji Howlaji Ara floh nach dem Tod seiner Mutter als Siebenjähriger aus dem väterlichen Haushalt nach Mumbai, wo er sich mit dem Waschen von Automobilen seinen Lebensunterhalt verdiente und später eine Anstellung bei einer englischen Familie fand. In dieser Zeit entdeckte er auch seine Leidenschaft für die Kunst. Ende der 1930er Jahre wurden Rudy von Leyden, Kunstkritiker der "Times of India", und Walter Langhammer, Herausgeber der "Illustrated Weekly of India", auf den angehenden Künstler aufmerksam und schrieben ihn an der J.J. School of Art in Mumbai ein. 1948 wurde Ara Mitglied der Bombay Progressive Artist's Group. Ausserdem war er Mitglied des Vorstandes der Bombay Art Society und Fellow der Lalit Kala Akademi. Sein Werk umfasst Stillleben und weibliche Akte, ferner Arbeiten zu soziohistorischen Themen und Landschaftsdarstellungen. Aquarell, Gouache und Ölmalerei gehörten zu seinen bevorzugten Techniken.

Estimation CHF 10'000
EUR 9'345
USD 10'416
Zuschlag CHF 18'000
Die Preislimite liegt in der Regel ca. zwischen 1/2 bis 2/3 der Schätzung. Schriftliche und telefonische Gebote werden über das Login, Fax +41 31 560 10 70 und per Brief entgegengenommen.
© Dobiaschofsky Auktionen AG 2019
Button Menue mobile
Verwendung von Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.