16
RITZ, RAPHAEL

Brig 1829 - 1894 Sion

"Der Botaniker im Gebirge".


Öl auf Leinwand,
sig. u. dat. 1872 u.l.,
68x55,5 cm

Provenienz: Sammlung Frau E. Rilliet, Erlenburg/Lenzburg; Privatbesitz, Schweiz.

Ausstellung: Schweizerische Kunst-Ausstellung, Aarau, 1872, Nr. 364.

Literatur: Walter Ruppen, Raphael Ritz (1829-1894). Das künstlerische Werk, in: Vallesia, Jahrbuch der Walliser Kantonsbibliothek, des Staatsarchivs und der Museen von Valeria und Majorie XXVII (1972), S. 82, Nr. 21.

Das angebotene Gemälde ist beim Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft als eigenhändiges Werk von Raphael Ritz registriert (Inv.-Nr. 39095).

Raphael Ritz, berühmtester Spross einer Walliser Künstlerfamilie, empfing ersten Unterricht von seinem Vater, dem Porträt- und Kirchenmaler Lorenz Justin Ritz. 1853-1856 studierte er Landschafts- und Genremalerei an der damals führenden Düsseldorfer Akademie. Im Sommer 1860 eröffnete er daselbst ein eigenes Atelier und avancierte rasch zu einem gefragten Maler idyllischer und gleichzeitig volkskundlich präzise geschilderter Schweizer Genreszenen. Aufgrund seiner regelmässigen Familienbesuche und Studienaufenthalte blieb er seiner Heimat eng verbunden. 1875 liess er sich zusammen mit seiner Frau endgültig im Wallis nieder und engagierte sich in der Folge auf verschiedenen kulturellen Ebenen für seine lokale Umgebung. So etwa war er massgeblich am Aufbau des archäologischen Museums im Schloss Valeria in Sitten beteiligt.

Im Vordergrund des angebotenen Werkes ist der damalige Konsul Julius Laué festgehalten, ein Blumenliebhaber und guter Bekannter des Malers.

Estimation CHF 30'000
EUR 25'000
USD 32'258

Ausrufzeit: 04. Mai 2018, circa 18.30 Uhr (+/- 45 Min.)
Die Preislimite liegt in der Regel ca. zwischen 1/2 bis 2/3 der Schätzung. Schriftliche und telefonische Gebote werden über das Login, Fax +41 31 560 10 70 und per Brief entgegengenommen.
© Dobiaschofsky Auktionen AG 2018
Impressum
Button Menue mobile