514
DUYEN, TRAN PHUC

Hanoi 1923 - 1993 Bern

"Les pagodes de Sai Son".


Lack auf Holz,
sig. u.r.,
40,5x66 cm

Provenienz: Provenienz: Galerie des Amis des Arts, Neuchâtel (1976); Privatbesitz, Schweiz.

Der vietnamesische Künstler Tran Phuc Duyen absolvierte ein Studium an der Hochschule der Schönen Künste seiner Geburtsstadt. Als Abschluss erhielt er 1950 den Auftrag zur Dekoration eines Paravents, der von der vietnamesischen Regierung anlässlich des kirchlichen Jubeljahres an Papst Pius XII. gesandt wurde. 1954 zog Duyen nach Paris, wo er sich an der École des Beaux-Arts weiterbildete. Einem breiteren französischen Publikum bekannt wurde der Künstler allerdings erst im Anschluss an seine erste Ausstellung 1963. Fünf Jahre später zog Duyen ins bernische Jegenstorf, wo er auch ein eigenes Atelier betrieb. Sein künstlerisches Hauptbetätigungsfeld war die Lackmalerei.

Die dargestellte Landschaft findet sich in ähnlichen Bildausschnitten und wechselnden Jahreszeiten mehrfach im Werk des Künstlers. Der Fokus liegt jedoch stets auf dem traditionellen Gebäudegefüge im Bildzentrum.

Estimation CHF 8'000
EUR 7'476
USD 8'333
Adjugé CHF 48'000
Adjudication provisoire,
sans garantie

Mise en vente le: 07 mai 2021 autour de 16:15 (+/- 45 min)
En règle générale le prix de réserve est fixé entre 1/2 et 2/3 de l'estimation. Nous acceptons les offres écrites ou téléphoniques à l'aide du login, par fax +41 31 560 10 70 ou par courrier.
© Dobiaschofsky Auktionen AG 2021
Button Menue mobile
Utilisation des cookies
Les cookies facilitent la prestation de nos services. En utilisant notre site Web, vous déclarez accepter que nous utilisions des cookies. Pour plus d'informations sur les cookies, veuillez consulter notre Politique de confidentialité.