33
ANKER, ALBERT

1831 Ins 1910

Grossvater bei der Zeitungslektüre.


Aquarell,
sig. u. dat. 1906 u.r.,
34,5x23,5 cm (LM)

Wiederholt griff Albert Anker das Motiv des Lesenden in seinem künstlerischen Schaffen auf. Das angebotene Aquarell ist mit seiner malerischen Qualität ein typisches Beispiel für Ankers spätes Schaffen, das belegt, dass er auch wenige Jahre nach seinem Schlaganfall 1901 kaum etwas von seiner handwerklichen Meisterschaft eingebüsst hatte.

Estimation CHF 40'000
EUR 37'383
USD 41'666
Die Preislimite liegt in der Regel ca. zwischen 1/2 bis 2/3 der Schätzung. Schriftliche und telefonische Gebote werden über das Login, Fax +41 31 560 10 70 und per Brief entgegengenommen.
© Dobiaschofsky Auktionen AG 2019
Button Menue mobile
Verwendung von Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.