429
ESPAGNAT, GEORGES D'

Melun 1870 - 1950 Paris

Le repos.


Öl auf Leinwand,
mgr. u.l.,
65x81 cm

(Please scroll down for the English version.)

Jean Dominique Jacquemond, Paris, wird das Werk in sein Archiv aufnehmen.

Nach kurzem Studium an der École des Arts Décoratifs in Paris besuchte Georges d'Espagnat Kurse an der Freien Akademie Montparnasse. Um 1900 knüpfte er erste Kontakte mit Pierre Bonnard, vor allem aber mit Maurice Denis, mit dem er eine Wiederbelebung der religiösen Kunst in Frankreich anstrebte. D'Espagnat war auch als Illustrator von Werken von Rémy de Gourmont und André Gide sowie des "Courrier Français" erfolgreich und schuf grossformatige Wandmalereien. Er stellte mehrfach in der Kunsthandlung Durand-Ruel aus und erhielt 1934 einen Atelier-Lehrstuhl an der École des Beaux-Arts. Seine Werke vereinen impressionistische und fauvistische Stilelemente zu einer eigenständigen künstlerischen Position und seine Porträts und Figuren, darunter zahlreiche Akte, sind von einem poetisch verdichteten Sfumato geprägt.

Unverkennbar griff Georges d'Espagnat im vorliegenden Werk stilistische Elemente von Pierre-Auguste Renoir auf. Der Einsatz kräftiger Farben und der breite, schwungvolle Farbauftrag erinnern an dessen Freilichtszenen mit Badenden. D'Espagnat war mit vielen Impressionisten und Nachimpressionisten befreundet, so etwa mit Édouard Vuillard, Pierre Bonnard und eben auch mit Pierre-Auguste Renoir. Zwischen 1900 und 1910 besuchte er den bedeutenden Impressionisten wiederholt an der Côte d'Azur. Die freundschaftlichen Bande zwischen den beiden und ihr reger künstlerischer Austausch sind gut dokumentiert.

 

 

Georges d'Espagnat undeniably took up stylistic elements from Pierre-Auguste Renoir in this work. The use of bold colors and the sweeping application of paint are reminiscent of Renoir's open-air scenes with bathing nudes. D'Espagnat was friends with many Impressionists and Post-Impressionists, such as Édouard Vuillard, Pierre Bonnard and of course Pierre-Auguste Renoir. Between 1900 and 1910 he frequently visited the prominent Impressionist on the Côte d'Azur. The friendship between the two and their lively artistic exchange is well documented.

Estimation CHF 22'000
EUR 20'560
USD 22'916

Ausrufzeit: 06.11.2020, circa 15.15 Uhr (+/- 45 Min.)
Die Preislimite liegt in der Regel ca. zwischen 1/2 bis 2/3 der Schätzung. Schriftliche und telefonische Gebote werden über das Login, Fax +41 31 560 10 70 und per Brief entgegengenommen.
© Dobiaschofsky Auktionen AG 2020
Button Menue mobile
Verwendung von Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.