18
ANKER, ALBERT

1831 Ins 1910

"Der alte Feissli mit Stock und Mütze".


Öl auf Leinwand, doubliert,
sig. u. dat. 1901 u.l.,
77x56 cm

Provenienz: Sammlung M. Jaccard, 1901; Privatbesitz, Biel, 1962; Privatbesitz, Schweiz.

Ausstellungen: (wohl) XXIXe Exposition de la Société des Amis des Arts, Neuchâtel, 1.-31. Mai 1901; Albert Anker. Wege zum Werk, Sporthalle Ins, 16. September - 15. Oktober 2000, Nr. 168 (im Ausstellungskatalog auf S. 102 abgebildet).

Literatur: Max Huggler/Hugo Wagner/Katalin von Walterskirchen, Albert Anker. Katalog der Gemälde und Ölstudien, Bern 1962, Nr. 372 (mit Abbildung); Sandor Kuthy/Hans A. Lüthy, Zwei Autoren über einen Maler, Zürich 1980, S. 139 (mit Abbildung); Sandor Kuthy/Therese Bhattacharya-Stettler, Albert Anker. Werkkatalog der Gemälde und Ölstudien, Basel/Bern 1995, S. 249, Nr. 589 (mit Abbildung).

Feissli Bannecht - im vorliegenden Porträt 81-jährig - war gemäss Albert Ankers Einträgen im Livre de vente und in den Notizheften zwischen 1885 und 1901 eines von etlichen Modellen, die sich wiederholt im Atelier des Künstlers aufhielten. Die überlieferten Darstellungen zeigen den alten Mann ausschliesslich sitzend, entweder auf der Ofenbank oder auf einem Stuhl, einmal zusammen mit einem Enkel, einmal Pfeife rauchend, ein anderes Mal Zeitung lesend oder mit Stock. Insgesamt sechs nur geringfügig voneinander abweichende Darstellungen des betagten Feissli führt das Werkverzeichnis von Sandor Kuthy und Therese Bhattacharya-Stettler auf. Je zwei davon befinden sich im Museum zu Allerheiligen in Schaffhausen bzw. im Kunstmuseum Olten sowie vier in Privatbesitz. Zu letzteren zählt auch das angebotene Werk, das durch seine hervorragende Modellierung der Stoffkittelfalten und der Gesichtszüge des in Gedanken versunkenen Feissli besticht.

Estimation CHF 140'000
EUR 130'841
USD 145'833

Ausrufzeit: 06.11.2020, circa 18.30 Uhr (+/- 45 Min.)
Die Preislimite liegt in der Regel ca. zwischen 1/2 bis 2/3 der Schätzung. Schriftliche und telefonische Gebote werden über das Login, Fax +41 31 560 10 70 und per Brief entgegengenommen.
© Dobiaschofsky Auktionen AG 2020
Button Menue mobile
Verwendung von Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.