160
ZELLER, JOHANN BAPTIST

Eggerstanden 1877 - 1959 Appenzell

"Appenzell Innerhodischer Viehmarkt".


Öl auf Hartplatte,
sig., dat. 1956 u. bez. "Bauernmaler" u.r. sowie betitelt
u.M., 49,5x70 cm

Der als Taglöhner, Holzarbeiter, Knecht und Pächter tätige Appenzeller Bauernmaler Johann Baptist Zeller war schon als Kind von der Malerei begeistert und versuchte vergeblich, beim Maler und Uhrmacher Johannes Müller in seiner Heimatgemeinde eine Lehre anzutreten. Von 1893 ist ein erstes datiertes Aquarell überliefert. Mit seiner Familie wechselte Zeller wiederholt den Wohnort und besserte sein bescheidenes Einkommen mit Bauernmalerei-Erzeugnissen auf, die seine Frau unter der Türe zum Verkauf anbot. Erst 1944 wurde ihm nach der Volkskunstausstellung in Basel die gebührende Anerkennung zuteil. In der Folge erhielt Zeller zahlreiche Aufträge.

Im angebotenen Werk widmete sich Johann Baptist Zeller dem alljährlichen Viehmarkt, einem ebenso vielbeachteten wie vielerorts in der Schweiz durchgeführten Grossanlass. Jeden Herbst führten dabei die Bauern ihr herausgeputztes Vieh auf eigens bezeichnete Plätze - im vorliegenden Fall auf den Landsgemeindeplatz in Appenzell -, wo die Zuchten gegenseitig begutachtet, prämiert und gehandelt wurden - ein Spektakel, das Schaulustige aus dem gesamten Dorf und der näheren Umgebung anzog.

Estimation CHF 12'000
EUR 11'214
USD 12'500

Ausrufzeit: 06.11.2020, circa 19.45 Uhr (+/- 45 Min.)
Die Preislimite liegt in der Regel ca. zwischen 1/2 bis 2/3 der Schätzung. Schriftliche und telefonische Gebote werden über das Login, Fax +41 31 560 10 70 und per Brief entgegengenommen.
© Dobiaschofsky Auktionen AG 2020
Button Menue mobile
Verwendung von Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.